Pause

mimo: Die 'vergessenen Opfer' und NS-Täter

mit Barbara Ritter, seit 25 Jahren arbeitet sie ehrenamtlich an diesen Themen und ist Gründungsmitglied des 'AK Justiz und Geschichte des Nationalsozialismus in Mannheim'

Erfahren Sie mehr über Mannheim zur NS-Zeit, über Todesurteile des NS-Sondergerichts, über die „Arisierung“ und „Verwertung“ jüdischen Eigentums. Welche Rollen spielte dabei das Finanzamt? Welche Institutionen waren beteiligt an Zwangssterilisationen? Wer waren die Nutznießer und „Zuschauer“? Welche Opfergruppen, wie zum Beispiel „Asoziale“ wurden absichtlich noch lange nach 1945 ignoriert? Was ist bis heute noch nicht genügend aufgear­beitet, wie beispielsweise die Rolle der Kriminal- und Schutzpolizei oder des Militärgerichts?  Das Erstarken rechter Parteien, rechte Gewalt, zunehmender Antisemitismus, die Ausgrenzung von Ausländer*innen und Geflüchteten zeigen, dass wir aus der Geschichte lernen sollen.

 

7. Oktober, 10.30 bis 12 Uhr

mit Barbara Ritter, seit 25 Jahren arbeitet sie ehrenamtlich an diesen Themen und ist Gründungsmitglied des „AK Justiz und Geschichte des Nationalsozialismus in Mannheim"

in sanctclara, B5 19, Mannheim

 

 

 

Jetzt anmelden

<< zurück