Pause

Kultursolo

Veranstaltungshinweis

Sie gehen gerne in kulturelle Veranstaltungen, am liebsten mit Gleichgesinnten. Wenn Sie alleine leben oder wenn Partner*in/Freund*in aber mal nicht mitkommen, gibt es „Kultursolo“! Kultursolo bedeutet aber auch: Alle können teilnehmen, die Interesse an einer Gruppenführung haben, in der Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Denn durch den Austausch erschließen sich wieder neue Eindrücke. Kultursolo bedeutet darum auch: Eine einzigartige Führung für den geteilten Kunstgenuss! Eine Veranstaltungsreihe von sanctclara – aktuell in Kooperation mit der Kunsthalle Mannheim und dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

 

Kultursolo in der Kunsthalle Mannheim

Sonntag, 24. März, 11 bis 12.45 Uhr

Der Neubau der Kunsthalle Mannheim besticht durch Transparenz und Weite. Sieben „Ausstellungs-Häuser“ gruppieren sich um ein hohes Atrium, von dem aus sich die Kunsträume und Galerien, Gassen, Brücken, Terrassen und ein Dachgarten erschließen. Im Innern begegnen uns - in Dauerausstellung und Sonderschauen - inspirierende Werke von internationalen Künstler*innen wie Henri Laurens, einer der wichtigsten Bildhauer der Moderne. In der aktuellen Sonderausstellung erleben wir sein vielseitiges Schaffen. In der  Kunsthalle Mannheim, Treffpunkt Kunsthalle Mannheim innen, Atrium/Litfass-Säule, Kosten 15 Euro für Eintritt und Führung(falls Sie eine Jahreskarte haben, bezahlen Sie nur 10 Euro für die Führung), maximal 25 Teilnehmende. Ohne Anmeldung – einfach kommen!

 

Kultursolo im Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

Samstag, 1. Juni, 16.00 bis 17.15 Uhr

Das Wilhelm-Hack-Museum ist das gegenwärtig bedeutendste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Rheinland-Pfalz. Erleben Sie seine beeindruckende Architektur und lassen Sie sich inspirieren von der aktuellen Ausstellung ‚Gewächse der Seele‘. Werke zwischen Symbolismus und Surrealismus werden hier Bildern gegenüberstellt, die außerhalb der anerkannten Kunstproduktion entstanden sind. Im Wilhelm-Hack-Museum, Treffpunkt im Foyer des Museums innen, Kosten 10 Euro für die Führung (an Samstagen ist der Eintritt frei), maximal 25 Teilnehmende. Ohne Anmeldung – einfach kommen!

<< zurück