Pause

Literarischer Vortrag „Bretonische Verhältnisse

Die Bretagne neu entdeckt - ein Kommissar aus Paris ermittelt in einer grandiosen Region

Anhand von Büchern reisen wir durch die Bretagne und lernen Land und Leute mit neuen Augen sehen. In „Bretonische Verhältnisse", „Bretonische Brandung", „Bretonisches Gold", „Bretonischer Stolz", „Bretonische Flut" und „Bretonisches Leuchten"  lässt Jean-Luc Bannalec - ein Pseudonym - seinen etwas kauzigen Kommissar Dupin spannende Fälle lösen, die viel mit Begebenheiten zu tun haben, die sich in der Bretagne ereignen. Und da der Kommissar während seiner Ermittlungen am liebsten in allen möglichen Bars, Cafés  und Restaurants einkehrt, bekommen die Leser*innen gleich noch jede Menge wertvolle Tipps für den längst fälligen Trip in die Bretagne. 


19. Februar, Beginn 19.30 Uhr

im Kath. Gemeindezentrum St. Clara, MA-Seckenheim, Stengelstr. 4 + mit Ulrich Leist + eine Veranstaltung des Bildungswerks: St. Aegidius

<< zurück