Pause

Vom Hambacher Fest zum Grundgesetz – Geschichte(n) zur deutschen Demokratiebewegung

mit Ursula Dann, Kunsthistorikerin

Am 27. Mai 1832 wehte auf dem Hambacher Schloss die schwarz-rot-goldene Fahne. 30000 Menschen waren hier, um sich in einer Zeit erstarkender Fürstenherrschaft friedlich für die Ideale der Französischen Revolution einzusetzen. Frauen waren ausdrücklich eingeladen. Es entstand eine Freiheitsbewegung europäischen Ausmaßes, die trotz historischer Rückschläge unsere heutige Demokratie auf Basis des Grundgesetzes vorbereitete. Warum gerade dieser Ort? Weshalb wehte dort auch die polnische Fahne? Welche Rolle spielt unsere Region? Was sagen uns die „Hambacher“ heute?

 

22. Mai, 10.30 bis 12 Uhr

mit Ursula Dann, Kunsthistorikerin

in sanctclara, B5 19, Mannheim

mimo

<< zurück