Pause

Suffragette - Taten statt Worte

Filmfrühstück

Zusammenkommen, gemeinsam frühstücken, einen guten Film anschauen, sich darüber austauschen: Seien Sie herzlich dazu eingeladen! Ein Buffet, inspiriert von der englischen Frühstückskultur, stimmt uns auf den nachfolgenden Film ein.

Im Jubiläumsjahr „100 Jahre Frauen-Wahlrecht“ führt uns der Film „Suffragette“ in die Anfangszeit der Frauenwahlrechtsbewegung in Großbritannien zurück.

Suffragetten (von Englisch/Französisch suffrage ‚Wahlrecht‘) nannten sich Frauenrechtlerinnen, die für ein allgemeines Frauenwahlrecht eintraten - vor allem mit Mitteln des passiven Widerstands.

Der Regisseurin Sarah Gavron und der Drehbuchautorin Abi Morgan gelingt es, neben der Darstellung historischer Ereignisse rund um die Suffragetten-Bewegung die Geschichte der Arbeiterin Maud Watts zu erzählen, ein Frauenleben, das für viele andere in dieser Zeit steht. Meryl Streep verkörpert kurz aber großartig Emmeline Pankhurst, die Mitbegründerin der Suffragetten-Bewegung. Ein informativer und bewegender Film, der uns anschaulich vor Augen führt, wie hart ein heute selbstverständliches Recht erkämpft werden musste.

GB 2015, 107 Minuten, Drehbuch: Abi Morgan, Regie: Sarah Gavron

 

Samstag, 8. Dezember 2018, 9.30 bis 12.30 Uhr

in sanctclara Mannheim, B5,19 + mit D.Min. Petra Heilig + Eintritt incl. Frühstück 10 Euro + Anmeldung bis 26. November: 0621 17857-0, service@sanctclara.de

Eine Veranstaltung des Ökumenischen Bildungszentrums sanctclara Mannheim.

Jetzt anmelden

<< zurück