Pause

artGottesdienst im Robert Häusser Haus

Einblicke in eine besondere Wirkungsstätte

Am 5. August 2013 starb der preisgekrönte Fotograf Robert Häusser. Sein Haus in der Ladenburger Straße stand lange leer. Seit 2016 ist der Architekt und Visionär Sebastian Mandel Eigentümer der ehemaligen Wirkungsstätte Robert Häussers. In diesem geschichtsträchtigen Haus, das nicht nur den Geist von Häusser atmet, sondern auch die Handschrift Carlfried Mutschlers trägt, feiern nun die beiden Käfertaler Pfarrer Kyra Seufert und Gerd Frey-Seufert, Beauftragte für Kunst und Kultur der evangelischen Bezirksgemeinde Mannheim,  gemeinsam mit Sebastian Mandel einen artGottesdienst. Robert Häusser erhielt  als erster deutscher Fotograf 1995 den „Internationalen Preis für Fotografie“  (Hasselblad Award). Der artGottesdienst am 21. Januar bietet Besuchern die letzte Möglichkeit das Robert Häusser Haus von Innen zu betrachten, bevor es in die private Nutzung übergeht.

 

Sonntag, 21. Januar ab 17 Uhr

im Robert Häusser Haus, Ladenburger Straße 23, Mannheim + Weitere Informationen unter Kaefertalgemeinde.Mannheim@kbz.ekiba.de

Eine Veranstaltung der evangelischen Gemeinde Käfertal und im Rott

<< zurück